Etappensieg im Teersand – Ein Update

Die gute Nachricht zuerst. Die EU-Kommission hat sich von den massiven Lobbyaktivitäten der kanadischen Regierung nicht einschüchtern lassen und sich gegen die Gleichbehandlung extrem schmutzigen Teersand-Öls mit anderen Ölsorten entschieden (s. unser Factsheet zum Thema Teersande). Das ist ein erster Erfolg für die Umwelt, der die Ausbeutung kanadischer und anderer Teersande weniger profitabel macht und sicher auch Präzedenzwirkung für andere Regionen wie z.B. Afrika hat, die von der massiven Erschließung von Teersand-Feldern bedroht sind.

Die nicht ganz so gute Nachricht ist hingegen, dass die Kommissionsentscheidung nur ein erster Schritt ist. Die Entscheidung muss in den nächsten Monaten noch von den nationalen Regierungen der EU bestätigt werden – es ist gut möglich, dass das nicht ganz so glatt läuft.

Die schlechte Nachricht ist, dass US-Präsident Obama sich noch immer nicht zu einem Veto gegen die Keystone-XL-Pipeline hat durchringen können – trotz massiver Proteste, bei denen über 1200 Menschen festgenommen wurden. Die Pipeline wäre ein wichtiger Meilenstein für den Ausbau der Teersand-Förderung in Kanada. Dementsprechend wäre eine Verhinderung der Pipeline ein zentraler Hebel um der kanadischen Regierung deutlich zu machen, dass außer ein paar Ölkonzernen niemand so recht ihr dreckiges Öl haben will. Vielleicht bewegt ihn ja der Brief von neun Nobelpreis-Kollegen, die an ihn appellieren, das Projekt zu stoppen.

Es bleibt auf jeden Fall viel zu tun…

Update 19.10.2011: Eine gute Bewertung der rechltlichen Auswertungen der CETA-Verhandlungen (EU-kanadisches Freihandelsabkommen) liefert Paul Sinclair von Policy Alternatives.

 

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s